Mittwoch, April 02, 2008

Trocken bleiben mit Silicagel

Heute erstanden: ein Fischgriller.

Interessant daran ist das kleine Päckchen, das original in dem Fischgriller lag. Richtig: es handelt sich um Trockenmittel, wie es zum Beispiel in Verpackungen von elektronischen Geräten gern beigelegt wird, um Schäden zu vermeiden. Doch was macht dieses Päckchen im Stahlfisch? Soll man es drinlassen, wenn der Fisch dazugelegt wird (Herstellung von Stockfisch)? Oder soll es den Raum trocken halten?
Leider fällt es immer wieder heraus, die Trallen des Fischgrillers sind zu weit auseinander...

Kommentare:

david santos hat gesagt…

Guten Tag, Bjorne!
Ich liebe diesen blog!
Danke

Björn hat gesagt…

Olá David, muito obrigado!

Anonym hat gesagt…

Moin Bo,

ich bin enttäuscht. Du kaufst bei Tschibo in den Thomas-Gottschalk-Wochen einen Fischbräter...

Der Tobi

Björn hat gesagt…

Tja, was soll ich sagen?

- Ich bin Soziologe und untersuche den kulturellen Zusammenhang von Fernsehentertainment, Röstkaffe und gegrilltem Fisch...
- 10,28 Millionen Zuschauer garantieren guten Fisch auf Gottschalks Teller.
- Die "Meins"/"Deins" Brenneisen wären viel schlimmer gewesen.
- Ist nur ein Geschenk, für jemanden, der schon alles hat (aber pssst).